Salz und ein Laboratorium – Maras y Moray

Von ritchy, 6. November 2010 15:13

Die Umgebung von Cusco hat landschaftstechnisch einiges zu bieten. So kann man zum Beispiel einen Ausflug zu den Salinas in Maras machen und ein paar Kilometer weiter steht eine von den Inkas erbaute, allerdings nicht rechteckige Anlage, die wohl ein Laboratorium zur Züchtung neuer Pflanzenarten gewesen sein muss.
Wie fährt man dahin? Diese Frage stellten wir in der Touriinfo. Leider war die Auskunft nur darauf zugeschnitten das man gefälligst eine Tour buchen sollte, es sei ja so gefährlich und überhaupt. So machten wir uns auf den Weg nach Chinchero, von wo aus man ein Taxi nach Maras und Moray nehmen sollte. Laut Info würde dieses Taxi 10 Soles losten. Als wir dort ankamen, nahmen wir mal eine Suppe als Frühstück und gingen zum Taxistand. Dort wollten sie aber zwischen 40 und 80 Soles für die Fahrt haben, die Begründung für den hohen Preis waren irgendwelche Desvios (Umleitungen), welche aber nicht vorhanden waren. Wir also weiter und dachten einer wird schon kommen. Kam er auch und so konnten wir uns schlussendlich auf 40 Soles für beide einigen. Nach einigen Kilometern dann kam die Abzweigung mit dazugehöriger Busstation und wir fühlten uns voll verarscht von der Frau in der Info. Naja, jetzt hatten wir unseren Fahrer, wobei der glaub ich frisch von einer Party gekommen ist und wohl noch immer dicht war. Auch das Auto war ein Witz. Die Landschaft allerdings eine Hammer. So kamen wir zu den Salinas von Maras bezahlten 5.- Soles Eintritt, fuhren in den Talkessel und staunten nicht schlecht als wir dort inmitten von rostbraunen Gestrüpp weisse Salzfelder glänzen sahen. Kurios, hier wird wirklich Salz abgebaut. Also runter und ein bisschen durch die Salinas gestapft, einige Fotos gemacht, wir waren etwas früher als die angebotenen Touren dort und hatten noch bestes Licht und keine Menschen, die einem im Bild stehen. Aber nach einer halben Stunde hat man alles gesehen, denn so gross ist die Anlage dann auch wieder nicht. Unser Taxler wartete schon ganz aufgeregt am Parkplatz um nach Moray weiterzugurken. Das witzige war das er dann einige Male nach dem Weg fragen musste wo eigentlich die Ausgrabung dort sei. Nach einer halben Stunde fanden wir sie dann doch, wieder Eintritt zahlen 10.- Soles und wunderten was man sieht. Hier waren wir dann nicht mehr ganz so alleine, denn andere Gruppen waren auch schon da. Also ein bisschen gerätselt was das hier darstellen könnte um dann tiefer in die Anlage vorzustossen. Die aussen angebrachten Stufen der Inkas waren gar nicht soleicht zu nehmen. Aber auch hier ist man nach einer guten Stunde fertig und so machten wir uns auf den Weg zurück. In Chinchero angekommen hatten wir auch gleich Glück mit einem Collectivo zurück nach Cusco gefahren zu werden. Das kostet dann 3 Soles und dauert ca. 1 Stunde. Ein wirklich netter Tagesausflug geht zu Ende. Ich kann empfehlen diesen Trip selber zu machen, obwohl die Tour ab 25 Soles zu haben ist. Wenn man es besser plant, kann man noch an einen See in der Nähe von Chinchero fahren und dort ein wenig relaxen.

Impressionen 2011 als Wandkalender

Von ritchy, 6. November 2010 13:38

Einige Impressionen unserer Reise gibt es jetzt als Kalender für das kommende Jahr 2011.

Impressionen einer Reise um die Welt, verpackt in einem Kalender für 2011

Impressionen einer Reise um die Welt, verpackt in einem Kalender für 2011

Panorama Theme by Themocracy